Aktuelles

Ibadet Zizaku, 21 Jahre alt, Auszubildende zur Kauffrau für Büromanagement, über ihre Beweggründe für eine Ausbildung bei uns:

.1. Was sind deine Tätigkeiten bei der Unternehmensgruppe Schröder?
Angefangen habe ich mit Tätigkeiten, die das generelle Büromanagement betreffen, wie z. B. den Posteingang, Schriftverkehr und Kundenservice. Mittlerweile bin ich in meinem zweiten Lehrjahr und bin in der Logistikabteilung für die Papiere im Nah- und Fernverkehr zuständig.

2. Was sind die Gründe, wieso du dich für diesen Beruf entschieden hast?
Ich habe schon früher gesagt, dass ich etwas mit Computer und Organisation machen möchte, da ich eigenständiges Arbeiten bevorzuge und gerne Verantwortung übernehme.

3. Und wieso hast du dich für die Unternehmensgruppe Schröder entschieden?
Ich war in der Berufsorientierungsphase und wurde auf eine Anzeige aufmerksam gemacht. Die ersten Gespräche, in denen mir Frau Goldmann die Werte und Ziele des Unternehmens näher gebracht hat, waren sehr vielversprechend und haben mich überzeugt.

4. Was sind deine Ziele während der Ausbildung und darüber hinaus?
Ich möchte mich ständig weiterentwickeln und als Persönlichkeit wachsen. Das wird hier auch gesehen und so kam es dazu, dass ich in den Logistik-Bereich gewechselt bin. Es ist nicht immer einfach, man wird gefordert, aber vor allem gefördert. Man bekommt schnell Verantwortung, wenn gesehen wird, dass man sich Gedanken macht.

5. Welche Werte sind dir besonders wichtig?
Menschlichkeit im täglichen Umgang miteinander ist von entscheidender Bedeutung für mich. Außerdem sind Verständnis und Fairness zwei Attribute, die mir sehr wichtig sind.

Vor fünf Wochen haben wir mit den Erdarbeiten in Melle begonnen. Dort entsteht in Zusammenarbeit mit der Lübbe Hallenbau GmbH aus Vechta eine ca. 3.600 m² Halle.

Wir sind zuständig für den Bodenabtrag und die Bodenentsorgung von ca. 3.200 m³, für die Lieferung und den Einbau von ca. 6.400 m³ Schüttgut. Des Weiteren werden insgesamt ca. 600 m Kanal und 2.300 m² Pflaster verlegt.

Im Rahmen des Ausbildungsverbundes Berufskraftfahrer Sulinger Land (ABSL) sind wir auf der diesjährigen InForma von Freitag den 26. April bis Sonntag den 28. April vertreten. Gemeinsam mit unseren Kollegen gehen wir das Thema Fachkräftemangel in der Transport- und Logistikbranche an. Besonders wichtig ist uns, den Stellenwert der Logistikbranche aufzuzeigen, und deutlich zu machen, was passiert, wenn diese Branche einmal still stehen sollte.

Wir möchten den Job Berufskraftfahrer präsentieren und allen Interessenten durch kompetente Beratung seitens unserer Geschäftsführung, Abteilung Transporte und jetzigen Auszubildenden die Vorzüge einer Ausbildung als Berufskraftfahrer aufzeigen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
www.kreiszeitung.de/lokales/vereint-gegen-kraeftemangel

Laut der Ausbildungsstatistik der DIHK stieg die Anzahl der bestehenden Ausbildungsverträge für Berufskraftfahrer vom Jahr 2016 bis zum Jahr 2018 von 6.887 auf 7.660, was eine Zunahme von über 11 % bedeutet. In dem gesamtem Verkehrs- und Transportgewerbe ist die Anzahl bestehender Ausbildungsverträge im gleichen Zeitraum um 2,7 % gewachsen. Demgegenüber steht, dass im vergangenen Jahr knapp 58.000 Stellen in der Logistikbranche unbesetzt blieben, was noch einmal eine drastische Erhöhung im Vergleich zu den knapp 49.000 unbesetzten Stellen im Vorjahr ist. 

Dies ist ein Trend, den wir mit unserem geschulten Personal, mit den Kooperationen und mit der Möglichkeit, an dem Unterricht an der Berufsschule in Syke teilzunehmen, gezielt entgegenwirken. Wir schaffen immer bessere Rahmenbedingungen, damit sich die Auszubildenden wohlfühlen und in einem geeigneten Umfeld lernen und sich weiterentwickeln können. Durch die Zusammenarbeit mit der Berufsschule in Syke ergibt sich die Möglichkeit, auf eine Logistikhalle zu zugreifen. 

Seit Ende März verrichten wir im Auftrag von Vilser Feldfrüchte Erd-, Kanal- und Pflasterarbeiten in Kreuzkrug.

Insgesamt werden wir 7.500 m² Pflaster, 850m Rohrleitungen DN300 und DN400, 400m Rohrleitungen DN150 verlegen, 1000m Tiefborde setzen und den Einbau einer Schmutzwasser-Kompaktpumpstation erbringen. 

Erd- und Pflasterarbeiten müssen auch auf den eigenen Grundstücken vollzogen werden. Um den Arbeitsalltag auf dem eigenen Firmengelände zu optimieren, verrichtet seit Anfang diesen Jahres eines unserer Bauteams die dafür notwendigen Arbeiten.

Schauen Sie auf unserer Facebook-Seite vorbei, um ein Video des Arbeitsablaufs aus einer etwas anderen Perspektive zu sehen. 

"Deutschlands wertvollster Rohstoff ist nachwachsend: es sind die jungen Leute."
- Jürgen Rüttgers

In diesem Ausbildungsjahr bilden wir gleich drei Berufskraftfahrer und eine Kauffrau für Büromanagement aus und gerade in Zeiten, in denen es immer schwieriger wird qualifizierte und geeignete Mitarbeiter zu bekommen, sind wir besonders stolz, gleich vier Ausbildungsstellen zu besetzen. Während Ihrer Ausbildungszeit werden sie durch unserer Verwaltung, Disponenten, Kollegen und im engen Austausch mit der Berufsschule in Syke bestmöglich qualifiziert.  

Wir freuen uns, dass die vier jungen Menschen sich dazu entschlossen haben, ihren beruflichen Werdegang bei uns zu starten, und dass wir sie in unserem Team willkommen heißen dürfen.

 Wir bilden das Fundament für die Zukunft. 

Vergangene Woche Dienstag, den 9. Oktober 2018 haben wir mit unserem Bagger mit den Erdarbeiten für das neue Kinocenter in Nienburg. Weitere Aufgaben, die von uns verrichtet werden, sind die Baugrundverfestigung und Kanalarbeiten.

Die Eröffnung des Kinos ist im Herbst des nächsten Jahres geplant. 

Gestern Nachmittag wurde eine weitere Flieger-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg auf unserer Baustelle in Rostrup entdeckt. Unsere Kollegen mussten umgehend die Baustelle räumen. Das Entschärfen der Bombe verlief ohne Probleme und dauerte bis ca. 18 Uhr.

Weitere Informationen bekommen Sie unter:
www.nwzonline.de/ammerland/blaulicht/rostrup-bombenfund-in-rostrup-fuenf-zentner-sprengsatz-ist-entschaerft

Am Freitag, den 8. Juni 2018 erfolgte der Auftakt für den Bau der Sport- und Tennishalle in Nienburg. Wir verrichten Abbruch- und vor allem Erdarbeiten. Der Bauherr des Projekts ist der Turnklub Weser Nienburg von 1904 e. V. Die Einweihung soll im März 2019 stattfinden.

Seit Anfang des Jahres haben wir mit dem Abbruch des ehemaligen Land- und Seefliegerhorsts in Bad Zwischenahn begonnen.

Es werden 72 Gebäude abgebrochen sowie kontaminierte Dächer aussortiert und fachgerecht verpackt. Bei dem Bauvorhaben handelt es sich um 121.000 m3 umbauten Raum.

Informationen über die Nutzung des Geländes finden Sie unter:
www.nwzonline.de/ammerland/wirtschaft/wohnen-urlauben-tagen

Seit dem 22. Januar diesen Jahres brechen wir die Realschule in Sulingen ab. Für die schnelle Abwicklung des Abbruchs sind drei unserer Bagger im Einsatz. Das Wetter beeinflusst uns zurzeit nicht, sodass das der Abbruch bis Ende März fertiggestellt sein sollte.

Weitere Informationen können Sie in dem Zeitungsartikel der Sulinger Kreiszeitung nachlesen:
www.kreiszeitung.de/lokales/diepholz/sulingen-ort50128/bagger-zerlegen-realschule

Heute war es soweit! - Unsere 1. kaufmännische Auszubildende Larissa Ehrhardt hat nach verkürzter Ausbildungszeit die Prüfung erfolgreich abgeschlossen. Sichtlich überwältigt empfing sie die Glückwünsche Ihrer Kollegen und der Geschäftsführung.